Was sind die guten Materialien, die Elektrizität leiten?

“Ein Material gilt als guter Leiter der Elektrizität, wenn seine Zusammensetzung den Strom widerstandslos passieren lässt. Die besten Leiter der Elektrizität sind Metalle.

Inhaltsverzeichnis

1 Stromleitung

1.1 Elektrisch leitfähige Werkstoffe

1.1.1.1 Metalle

1.1.1.1.1.1 Was ist das am besten leitfähige Metall?

1.1.2 Wasser
1.1.3 Ionisierte Gase

Leitender Strom

Es ist bekannt als die Leitung von Elektrizität an die Fähigkeit, elektrisch geladene Teilchen durch ein leitfähiges Medium zu übertragen.

Elektrisch leitfähige Materialien

Unter den verschiedenen elektrisch leitenden Materialien sind einige Metalle wie Silber und Kupfer hervorzuheben, die keinen Widerstand gegen den Durchgang eines elektrischen Stroms bieten.

Metalle

Die besten Leiter der Elektrizität sind Metalle, wie Gold, Silber, Aluminium, Kupfer, unter anderem. Aber Vorsicht! nicht alle Metalle sind gute Leiter der Elektrizität, da es andere gibt, die im Gegenteil, bieten großen Widerstand gegen den Durchgang von Strom und sind daher als elektrischer Widerstand verwendet werden, um Wärme zu produzieren. Ein Beispiel für ein Metall, das sich auf diese Weise verhält, ist der nicromo Draht (NiCr).

Im Allgemeinen sind Materialien, die gute Leiter der Elektrizität sind auch gute Wärmeleiter.

Kupfer ist ein ausgezeichneter Leiter für Elektrizität und wird daher in elektrischen Kabeln verwendet.

Welches ist das am besten leitfähige Metall?

Das Metall, das die beste Leistung bei der Stromübertragung und auch bei der Wärmeübertragung hat, ist Silber. Das Problem mit diesem Metall ist sein hoher Preis, der uns zwingt, Kupfer in elektrischen Installationen zu verwenden, das zweitbeste leitfähige Metall, wegen seines reduzierten Preises.

Wasser

Obwohl Wasser in chemischer Form aufgrund seiner Zusammensetzung als Isolator gilt, wird es in der Umwelt mit elektrisch leitfähigen Substanzen vermischt.

Ionisierte Gase

Ein ionisiertes Gas ist ein Gas, in dem seine Atome durch elektrische Ladungen beeinflusst werden, die einen Elektronenverlust oder -gewinn verursachen. Da die Leitfähigkeit eng mit der Bewegung von Ladungen verbunden ist, kann man daraus schließen, dass ionisierte Gase die Fähigkeit besitzen, Elektrizität zu leiten.