Welche Länder durchquert der Rhein?

“Der Rhein fließt durch 6 Länder: Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Liechtenstein.

Karte mit der Route des Rheins.

Der Rhein ist einer der wichtigsten Flüsse Europas, im Westen des Kontinents gelegen. Geboren in den Schweizer Alpen (im Kanton Graubünden, östlich der Schweiz), am Zusammenfluss von Rheinvor- und Rheinrücklauf.

Zusammenfluss der Flüsse Rheinvorläufer (links) und Rheinheck (rechts).

Der Rhein bildet auf 1.233 km Länge die natürliche Grenze zwischen der Schweiz und Liechtenstein, der Schweiz und Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie Frankreich und Deutschland. In den Niederlanden angekommen, teilt sich der Rhein in zwei Arme (Waal und Lek) und mündet dann in die Nordsee, wo er ein gemeinsames Delta zur Maas bildet.

Das Rheineinzugsgebiet mit einer Gesamtfläche von 185.000 km² ist eines der am dichtesten besiedelten und am stärksten industrialisierten Gebiete der Welt.

Hauptmerkmale des Rheins

Es handelt sich um einen Wasserstrom, der hauptsächlich mit den Volkswirtschaften der Länder zusammenhängt, die er durchquert. Sie ist 1233 Kilometer lang, erhebt sich auf 2000 Meter Höhe und endet auf Meereshöhe. Trotz der starken Strömung ist es ein Fluss, in dem er navigiert werden kann, was den Transfer von einer Region in eine andere erleichtert, bevor neue Verkehrsmittel wie Flugzeug oder Zug entwickelt werden. Es hat ein paar Krümmungen, aber es ist in der Regel eine gerade Bahn fast vollständig, was den Vorteil hat, dass man es leicht abbilden kann.

Bedeutung dieses Flusses

Der Rhein fließt durch viele Provinzen und Bundesländer in jedem der Länder, die er durchquert, weshalb es für viele von diesem Fluss abhängige Bevölkerungsteile wichtig ist, sich nicht nur zu bewegen, sondern auch für die Nutzung des von ihm zur Verfügung gestellten und gesicherten Süßwassers. Darüber hinaus ist sie von enormer wirtschaftlicher Bedeutung für Länder wie die Schweiz, Deutschland und die Niederlande mit starken Volkswirtschaften, die vor allem auf einer angemessenen Nutzung ihrer Wasserstraßen und Ressourcen basieren. Schließlich hat es auch ein politisches Gewicht, weil es als natürliche Grenze zwischen einigen der genannten Regionen fungiert, was die Zahl der Sicherheitskräfte erfordert, die die Pässe ständig kontrollieren.